Meridian-Dehnungen (Video-Anleitung)

Meridian-Dehnungen regen den Fluss der Lebensenergie im Körper an

Was sind die Meridiane und welche Idee steckt hinter den Dehnungen?

Meridiane sind die Energiebahnen des Körpers. Sie werden unter anderem in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Akupressur und Akupunktur genutzt. Die Dehnung der 12 Meridiane (jeweils 2 in jeder Übung) regen den Fluss der Lebensenergie im Körper an.

Video-Anleitung

Der Inhalt ist nicht verfügbar. Bitte erlauben Sie den Einsatz von Cookies, indem Sie auf "Akzeptieren" im Banner klicken.

Durchführung der Dehnungen:

  • täglich einmal (Dauer ca. 8-10Min.)
  • alle 6 Übungen im Atemrhythmus, d.h. zu Beginn tief in den Bauch einatmen. Beim Ausatmen in die entsprechende Position reingehen, soweit es ohne Anstrengung möglich ist. Ein- und ausatmen in der Position bleiben, ggf. mit jeder Ausatmung sanft tiefer in die Bewegung hineinsinken.
  • Jede Übung über ca. 4-6 Atemzüge halten.
  • Mit der Ausatmung dann wieder aus der jew. Position herauslösen.
  • Die Reihenfolge der Übungen sollte eingehalten werden, um so die harmonisierende Wirkung auf den Körper zu spüren.

Was bewirken die Dehnungen?

Eine Erweiterung der eigenen Körpergrenzen, mehr Flexibilität und Entspannung in Körper und Geist. Lebensenergien kommen (wieder) ins Fließen. Mögliche geblockte Bereiche werden wieder ausbalanciert. Harmonisierung des gesamten Systems.

Du hast Fragen oder möchtest gerne eine Einzelsitzung buchen? Dann nimm gleich jetzt mit mir Kontakt auf. Gerne finde ich einen zeitlich passenden Termin für Dich!

Heilpraktikerin Anna F. Rohrbeck

Gerne weitersagen!